Aktuelles

"Hundeführerschein" - Sachkundenachweis für Hundehalter

5.5.2021: Koalitionsvertrag

  • Im Koalitionsvertrag wird die Einführung eines Sachkundenachweises für Hundehalter angesprochen.
  • Der Koalitionsvertrags enthält keine konkreten Angaben zur Umsetzung (ab wann ? wie ? für wen ?).
  • Link zum Textauszug

Informationen folgen, wenn bekannt ist:

  • Halter:
    • wer benötigt den Sachkundenachweis
    • was bringt der Sachkundenachweis dem Halter an Vorteilen
  • Erwerb des Sachkundenachweises
    • wer darf prüfen
    • wo und wie wird geprüft
    • was ist Inhalt der Prüfung
  • Anforderungen an Prüfer
    • wer darf prüfen
    • welcher Nachweis ist für Zulassung als Prüfer erforderlich
    • wer darf Prüfer ausbilden

Corona

Information der Landesregierung Baden-Württemberg:

  • über folgenden Link: https://www.baden-wuerttemberg.de
  • Sie finden dort Informationen zu Rechtsgrundlagen (Corona-Verordnung des Landes BW), Ausgangsbeschränkungen in Stadt- und Landkreisen, FAQs (welche Einrichtungen sind offen? welche geschlossen? darf ich….? Regelungen zur Einreise nach Aufenthalt im Ausland uam.); Informationen zur Impfung (Reihenfolge, Impfzentren, Anmeldung etc.) und vieles andere mehr.

 

Informationen der Landestierärztekammer Baden-Württemberg:

Corona-Tests: Pflicht für Arbeitgeber zum Angebot von Selbsttests

 

 

Impfung durch Tierärzte: Covid 19-Impfungen durch Tierärztinnen und Tierärzte in Baden-Württemberg, Stand 01.04.2021

Die Tierärzteschaft ist vielfältig an der Bekämpfung der Covidpandemie beteiligt: von ehrenamtlicher Mitarbeit in Impfzentren über Amtshilfe in den Gesundheitsämtern bis zur Bereitstellung grosser Laborkapazitäten für die Coviddiagnostik reicht das Engagement. Zu dem nun vorgebrachten Ansinnen, dass Tierärzte selber gegen Covid impfen sollen, stellen Landestierärztekammer und bpt-Landesverband fest, dass dies derzeit weder sinnvoll noch praktikabel ist.

Dr. Thomas Steidl, Präsident LTK                     Dr. Christoph Ganal, Vorsitzender bpt-LV Ba-Wü

 

 

Impfung: wann sind Tierärzte an der Reihe ?

Baden-Württemberg, Stand 27.04.2021: kein Anspruch auf bevorzugte Impfung in BW

 

Stand im Bundesgebiet (26.04.2021)

  • Gruppe 3:
    • Saarland: nach § 4 I Nr. 6 CoronaImpfV "Tierärztinnen und Tierärzte, tiermedizinisches Personal sowie VeterinärInnen"; nach § 4 I Nr. 9 "Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der fleischverarbeitenden Industrie"
    • Sachsen: "Personen, die in Tierarztpraxen und -Kliniken, Tiergesundheitsdiensten tätig sind"
  • nicht in Gruppe 2:  
    • Die Länderkammern Baden-Württemberg (s.o. Sozialministerium), Bayern, Hessen, NRW, Rheinland-Pfalz, Sachsen haben eine schriftliche Ablehnung zur Eingruppierung in Gruppe 2 erhalten.

 

Informationen zur Impfberechtigung bis 15.04.2021

  • 15.04.2021 Zusammenfassung: Anspruch auf Impfung für Tierärzte ?
  • 31.03.2021
  • 26.03.2021
    • LTK BW hat noch keine Aussage des Sozialministeriums, dass in BW Tierärzte /  praktizierende TÄ / TÄ in Kleintierpraxen / TÄ in Großtierpraxen einen Anspruch auf bevorzugte Impfung haben (vgl. u 24.03.2021)
    • Daher gilt weiterhin:
    • lt. ImpfV kann sich ein früher Anspruch auf Impfung ergeben aufgrund der Kriterien in §§ 2-4 CoronaImpfV in Bezug auf Alter, Aufenthalts-, Tätigkeitsort und -art. Hier kann sich ein Anspruch ergeben für Tierärzte, die zum Gesundheitsamt abgeordnet sind, in der Fleischbeschau tätig sind (Ernährungswirtschaft) oder in Laboren (wenden Sie sich an Ihren Arbeitgeber, um eine Bescheinigung zu erhalten).
    • Fragen Sie vor Ort bei Ihrer Gemeinde, ob diese Ihnen einen früheren Anspruch auf Impfung gewährt.
    • Praktizierende Tierärzte haben lt. eigener Aussage Termine erhalten.
    • Wir bestätigen auf Ihre Anforderung per Mail an info@ltk-bw.de gerne die Niederlassung in eigener Praxis.
    • Für Ihre Angestellten in der Praxis (Tierärzte/ TFAs/TAHs uam) müssen Sie die Arbeitgeberbescheinigung selber ausstellen
  • 24.03.2021
    • TK Schleswig-Holstein hat uns am 24.03.2021 ein Schreiben ihres Sozialministeriums übermittelt https://www.tieraerztekammer-schleswig-holstein.de/fileadmin/user_upload/Coronaimpfung_fuer_Tieraerzte.pdf
    • LTK BW hat das Sozialministerium BW um Mitteilung gebeten, ob es der Auffassung des Ministeriums in SH folgt
    • Information erfolgt hier nach Antwort des Sozialministeriums BW
    • Bis dahin gilt wie letztes Jahr bei der Notbetreuung: fragen Sie vor Ort, ob Sie als Tierarzt einen Impftermin haben können (sofern Sie nicht aufgrund anderer Kriterien bereits einen noch früheren Anspruch haben).
  • 19.3.2021: BTK, 13:00 Uhr
    • Dr. Tiedemann (Präsident der BTK) hat am 18.3.2021 die StiKo angeschrieben(s.u.) und um eine explizite Aufnahme der Tierärzte bei der Impfpriorisierung gebeten.
    • Gesundheitsminister Spahn hat auf die Forderung der BTK vom 15.02.2021 (s.u.), u.a. Tierärzte in Fleischbeschau und Lebensmittelkette in Gruppe 2 und die Kleintierpraxen in Gruppe 3 einzuordnen, noch immer nicht geantwortet.
    • der bpt ist nicht bereit, die Meldung (Zuordnung von TA zu Gruppe 2) klarzustellen
  • 18.03.2021: BTK an Prof. Dr. Mertens StiKo: unter Verweis auf das Schreiben der BTK an Bundesminister Spahn  vom 15.2.2021 (s.u.; bisher unbeantwortet) bittet die BTK, dass Tierärzte „in der Coronavirus-Impfverordnung konkret benannt werden, um mühsame und unterschiedliche Auslegungen in den Ländern und Kreisen überflüssig zu machen.“
  • 18.03.2021:
    • Der bpt veröffentlichte, dass Tierärzte der Gruppe 2 zugeordnet seien. Das Sozialministerium Baden-Württemberg sieht dies anders, vgl. u. Stand 17.03.2021.
    • Die BTK bemüht sich um eine Klarstellung durch den bpt, dass nicht in jedem Bundesland die Zuordnung von Tierärzten in Gruppe 2 erfolgt
  • 17.03.2021: Sind Tierärzte bevorzugt impfberechtigt? Stand 17.03.2021 für Baden-Württemberg (NEU: SM BW 31.03.2021 s.o.)
  • 01.03.2021: wann sind Tierärzte an der Reihe ?
  • 15.02.2021: BTK an Bundesminister Spahn
  • 22.01.2021: wann sind Tierärzte an der Reihe

 

Weitere Informationen der Landestierärztekammer:

 

Informationen der BTK:

Fortbildungspflicht 2021

Die Vertreterversammlung hat beschlossen, dass ausnahmsweise und auf das Jahr 2021 beschränkt, die nach § 3 B Abs. 5 Berufsordnung jährlich zu erbringenden Fortbildungsstunden durch online-Fortbildungen erfüllt werden können.

GOT

Die aktuell gültige Fassung der Gebührenordnung für Tierärzte (GOT) finden Sie: hier.

FAQs zur GOT-Novelle 2020 finden Sie: hier.

Diese Homepage befindet sich noch im Aufbau - Sie suchen etwas?

Nehmen Sie bitte gerne Kontakt mit der Geschäftsstelle auf: info@ltk-bw.de

Umgang mit kranken Schweinen - wann ist der richtige Zeitpunkt für eine tierschutzgerechte Nottötung, inklusive Tötung im Seuchenfall

Veranstalter: Stabsstelle der Landesbeauftragten für Tierschutz in Baden-Württemberg in Zusammenarbeit mit der AkadVet und der LTK Baden-Württemberg

Datum: 16.06.2021, 13.00-17.00 Uhr

Ort: Live Online-Seminar

Programmn:

  1. Stubenbord, Stuttgart: Begrüßung und Einführung
  2. Beumer, Hannover: Tötung schwer erkrankter/verletzter Schweine – wie wird der richtige Zeitpunkt festgelegt?
  3. von Holleben, Schwarzenbek: Tierschutzkonforme Nottötungsverfahren für Schweine, inklusive Tötung im Seuchenfall
  4. Zankl, Wallhausen: Umgang mit kranken Schweinen in der tierärztlichen Praxis

Das vollständige Programm inkl. Zeitangaben finden Sie: hier.

Teilnahmegebühr: keine

Anmeldung: Amtstierärzte/Amtstierärztinnen aus Baden-Württemberg bitte über BW21, Teilnehmer aus anderen Bundesländern und praktizierende Tierärztinnen und Tierärzte bitte über geschaeftsstelle@akadvet.bwl.de

ATF-Anerkennung: 3 Stunden, zur Fortschreibung der Fortbildungspflicht gem. § 7 (2) SchHaltHygV mit 3 h anerkannt

1. Freiburger Insektenforum

Veranstalter: Chemisches und Veterinäruntersuchungsamt (CVUA) Freiburg und LTK Baden-Württemberg

Datum: 17.06.2021, 10.00-15.00 Uhr

Ort: Live Online-Seminar

Programm:

  1. Grabowski, Hannover: Insekten als Lebensmittel, Vorstellung des „International Network for Productive Insects´ Health and Welfare (INPIHW)“
  2. Schuhwerk, Albstadt: Insekten – Hoffnungsträger und Mysterium der Lebensmittelindustrie
  3. Gübel: Tierwohl in der Insektenzucht
  4. Ulmer, Markdorf: Verwertung von Drohnenbrut als Lebensmittel
  5. CVUA Freiburg, CVUA Karlsruhe: Ergebnisse der Untersuchungen aus dem Insekten-Internetprojekt
  6. M. Asendorf, Freiburg/Magdeburg: Der Einsatz der MALDI-TOF-MS bei der Untersuchung von Speiseinsekten im Untersuchungsamt

Teilnahmegebühr: keine

Anmeldung und Informationen: Poststelle@cvuafr.bwl.de

ATF-Anerkennung: 3 Stunden

Kleintierfortbildung "Onkologie im Praxisalltag"

Veranstaltung der Landestierärztekammer Baden-Württemberg

Datum: ACHTUNG: Die Fortbildung wird auf eine Online-Veranstaltung umgestellt, der Termin wird baldmöglichst bekanntgegeben

Ort: Live Online-Fortbildung

Programmpunkte (Änderungen vorbehalten):

Göbel, Berling: Häufige Tumore der Kleinsäuger: Therapieoptionen und Prognose

Weber, Bad Kissingen: Die Spur des Bösen – kann eine Blutuntersuchung bei der Diagnose von Tumorerkrankungen helfen? Teil I + II

Schäffner, Haslach: Fallen, Fehltritte und Todsünden – ein kurzer Kompass für die onkologische Diagnostik und Therapie beim Kleintier für Allgemeinpraktiker - Hund bzw. Katze

Weitere Informationen (u.a. zur Anmeldung) folgen in Kürze.