Tarifverträge

Für die Tätigkeit von TAH, TFA und Auszubildenden in Tierarztpraxen wurden Tarifverträge vereinbart zwischen dem "Berufsverband der medizinischen Fachberufe e.V. (VmF)" als Vertreter der ArbeitnehmerInnen und dem "Bundesverband praktizierender Tierärzte e.V. (bpt)" als Vertreter der Arbeitgeber.

Die Tarifverträge sind nicht allgemein verbindlich, d.h. sie finden Anwendung auf Arbeits- und Ausbildungsverhältnisse

  • automatisch, sofern die/der TFA /Auszubildende Mitglied im VmF ist und zeitgleich der Arbeitgeber wiederum im bpt Mitglied ist.
  • kraft vertraglicher Vereinbarung über § 10 Ausbildungsvertrag oder eine entsprechende Regelung im Arbeitsvertrag.

Wenn im Ausbildungsvertrag unter E Ausbildungsvergütung

  • Beträge angegeben sind: dann haben sich Ausbilder und AuszubildendeR auf diese Ausbildungsvergütung geeinigt. Eine Änderung der Ausbildungsvergütung im Gehaltstarifvertrag hat dann keine Auswirkung auf diesen Ausbildungsvertrag, d.h. die/der Auszubildende hat keinen Anspruch auf eine Anhebung ihrer/seiner Vergütung.
  • keine Beträge angegeben sind: dann gilt über § 10 Ausbildungsvertrag der Gehaltstarifvertrag. Eine Änderung der Ausbildungsvergütung im Gehaltstarifvertrag führt dann zum Anspruch der/des Auszubildenden auf die neue Ausbildugnsvergütung ab dem im Tarifvetrag genannten Zeitpunkt.

 

Hier finden Sie die aktuellen Tarifverträge (Mantel-TV, Gehalts-TV, TV zur betrieblichen Altersversorgung und Entgeltumwandlung).