Rechtsgrundlagen

 

Rechtsgrundlage für die Landestierärztekammer Baden-Württemberg KdöR:

Heilberufekammergesetz (i.d.F. vom 17. Dezember 2015)

 

Satzungen der Landestierärztekammer Baden-Württemberg:

Die Landestierärztekammer Baden-Württemberg hat aufgrund des Heilberufekammergesetzes verschiedene Satzungen erlassen, die idR als "Ordnungen" bezeichnet werden. Für den Beschluss einer Satzung ist die Vertreterversammlung zuständig. Eine Änderung erfolgt durch eine "Änderungssatzung", die ebenfalls durch die Vertreterversammlung zu beschliessen ist. Alle Satzungen müssen vom Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg genehmigt werden und bedürfen dann noch der Veröffentlichung im Deutschen Tierärzteblatt, Kammerteil, um ab dem 1. des Monats nach der Veröffentlichung wirksam zu werden.

Hier die wesentlichen Satzungen:

1. Berufsordnung vom 20. Dezember 2002 idF vom 25. Juni 2015

2. Satzung vom 6. April 1995 idF vom 13.06.2001

3. Meldeordnung vom 26. Januar 1996

4. BeitragsO vom 28. Februar 1995 idF vom 23. Juni 2016

5. Notfall-/Bereitschaftsdienstordnung  vom 30. Juli 2003 idF vom 3.12.2015

6. WeiterbildungsO vom 23. Dezember 1996 idF vom 11.5.2017

Die Anlagen zur Weiterbildungsordnung, in denen die Anforderungen der einzelnen Weiterbildungsgänge aufgeführt sind, finden Sie unter Tierärzte/Innen/  Weiterbildung/ Weiterbildungsordnung, Durchführung und Formales.

7. GebührenO vom 28. Februar 1995 idF vom 11.5.2017

8. Wahlordnung für die Wahl der Vertreterversammlung vom 11.5.2017