Schlachtverbot hochträchtiger Tiere: Gesetz tritt am 1. September in Kraft

24. September 2017

Die Bundestierärztekammer wertet das Gesetz in einer Pressemitteilung "als einen wichtigen Schritt in die richtige Richtung" (s. Pressmitteilung vom 19.05.2017), sieht aber Nachbesserungsbedarf:

Das Gesetz bezieht sich auf Rinder und Schweine. Schafe und Ziegen sind vom gesetzlichen Schlachtverbot ausgenommen.

Das Gesetz lässt Ausnahmen zu.

Wir-sind-Tierarzt.de beleuchtet in einem aktuellen Artikel die Hintergründe zu der neuen Rechtslage sowie Kritikpunkte daran, auf der Homepage des bpt gibt es den Auszug aus dem Bundesgesetzblatt zum Nachlesen.

Zurück